Abnehmtipps

Abnehmen möchte jeder schnell und möglichst einfach. Allerdings gibt es dabei ein paar Dinge zu beachten, damit die Diät erfolgreich wird. In manchen Fällen können Nahrungsergänzungsmittel sehr hilfreich sein. Besonders dann, wenn man mit einer normalen Diät nicht mehr weiter kommt.

 

Wo die Fettfallen in unserem Essen lauern

avoid-foodsUnser Körper ist ständig darauf bedacht, das Körpergewicht zu halten. Das heißt, was wir uns einmal angefuttert haben, werden wir nicht so schnell wieder los, da unser Körper etwas dagegen hat. Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, dass die Diät gelingt.

Zunächst ist es wichtig, dass wir mehr Energie verbrauchen als wir zu uns nehmen. Die Energiezufuhr kommt durch unsere Nahrung. Und hier ist es wichtig, zuerst anzusetzen. Prüfen Sie Ihren täglichen Speiseplan auf Fette und Kohlehydrate. Denn diese beiden Stoffe tragen wesentlich zu den aufgenommenen Kalorien bei. Bei der Energiezufuhr können Abnemmittel sehr wirksam sein, indem Sie die Fettsynthese blockieren. Dadurch werden keine Kohlenhydrate mehr in Fett umgewandelt. Hilfreich ist jedoch auch, den eigenen Speiseplan zu überprüfen. Snacks manche jede Abnehmbemühung zunichte. Gerade Schokolade oder Süßigkeiten enthalten viel Zucker und Fett und sind damit ein sehr guter Energielieferant. Aber leider ist es gerade das, was wir beim Abnehmen nicht gebrauche können. Wenn es zu schwer fällt, zwischendurch gar nicht zu naschen, dann müssen Ersatz-Snacks her. Gemüse, zum Beispiel Möhrenstreifen ist dabei ideal. Es ist zum einen ärmer an Kalorien und zum anderen auch viel gesünder. Scheuen Sie auch auf die Dinge, die Sie trinken. Kaffee ist in Ordnung, aber mit Sahne und Zucker ist es eher kontraproduktiv. Bei den Hauptmahlzeiten hilft es meist schon, wenn man auf Fleisch verzichtet oder zumindest die Menge an Fleisch einschränkt. Gemüse ist nicht nur schmackhaft, sondern auch lecker. Um effektiv abzunehmen, kommt man häufig nicht darum herum, Kalorien zu zählen. So haben Sie nämlich den Überblick, wieviel Sie im Laufe einer Woche zu sich nehmen und wo noch Möglichkeiten sind, ein bisschen zu sparen.

 

Energie verbrennen

Der zweite Hebel ist natürlich der Energieverbrauch. Durch Bewegung lässt dieser sich steigern. Der Grund liegt darin, dass unsere Muskeln Energie benötigen, um sich zusammenzuziehen und Arbeit zu verrichten. Bei Sport regen wir unsere Muskeln an und unser Kreislauf kommt in Schwung. Zudem versuchen sich die Muskeln an die neue Belastung anzupassen und es werden neue Muskelfasern gebildet. Das Tolle daran ist, dass es nicht nur gut aussieht, sondern dass Muskeln auch im Ruhezustand bereits Kalorien aufnehmen. Wenn Sie genug Muskelmasse haben, dann ist unser Grundumsatz höher als ohne. Unser Körper verbrennt dann sogar Fett und Kohlenhydrate beim Nichtstun. Aber auch Abnehmmittel können auf den Energieverbrauch wirken, indem Sie den Stoffwechsel anregen.

Damit Sie jedoch Ihre Muskeln dazu bringen, zu wachsen, müssen Sie regelmäßig trainieren. Machen Sie sich daher am besten einen Plan, den Sie jeden Tag abarbeiten. In der ersten Zeit wird es wahrscheinlich anstrengend sein, aber nach ungefähr drei Wochen haben Sie sich daran gewöhnt und es wird Ihnen eher komisch vorkommen, wenn Sie einen Tag aussetzten. Planen Sie aber auch Ruhetage ein. Diese sind notwendig, damit sich der Organismus von den Anstrengungen erholen kann und die Muskeln aufbaut.

Wenn Sie wollen, können Sie auch ins Fitnessstudio gehen. Dort haben Sie verschiedene Geräte, an denen Sie trainieren können und ganz gezielt einzelne Muskelgruppen belasten können. Der größte Vorteil ist aber, dass man einen festen Termin hat und diesen in den Kalender eintragen kann. Damit wird die ganze Sache verbindlicher und erleichtert es Ihnen, die erste, kritische Zeit durchzuhalten.

Gerade zu Beginn sind viele sehr motiviert und wollen zu viel. Wenn es dann Muskelkater gibt und die Ergebnisse auf sich warten lassen, sind viele schnell enttäuscht und geben auf. Mit einem Abnehmmittel können Sie schnell gute Resultate erzielen und bleiben motiviert.

 

<— Geh zurück!

Posted in Gesundheit.